StartseiteDie StiftungFördermaßnahmen und ProjekteMitwirkenAktuellesDownloadsAdventskalenderKontakt

Adventskalender 2018

Adventskalender 2018

Wir, als Bürgerstiftung Sendenhorst und Albersloh starten in diesem Jahr zum zweiten Mal unsere Adventskalenderaktion.

Das Prinzip ist aus dem letzen Jahr bekannt: Hinter jedem Kläppchen sind mehrere Preise abgebildet, Gutscheine oder Sachpreise, die verlost werden. Doch erst an der Kalender-Nummer (Losnummer), die an diesem Tag auf der Homepage der Bürgerstiftung und in der örtlichen Presse veröffentlicht wird, wird der Gewinner des Preises ersichtlich. Denn jeder verkaufte Kalender hat seine eigene Nummer, die gleichzeitig die Losnummer ist. Die Ziehung der Nummern erfolgt bereits Ende November unter notarieller Aufsicht.

Auch in diesem Jahr haben wir vieler Sponsoren aus der heimischen Wirtschaft gewinnen können. Mit ihrer Hilfe wurden die 24 Kläppchen des Kalenders mit attraktiven Gewinnen gefüllt werden.  Die Gewinne an sich bleiben eine Überraschung, bis das Kläppchen geöffnet wird, doch so viel sei gesagt, es lohnt sich auch in diesem Jahr!

Als besonderes Highligt verlosen wir am 24.12 einen Hauptpreis, der einen Wert von 750€ hat!

Eine Liste der schon gewonnenen Spender und Sponsoren können Sie hier einsehen.

Als Kalendermotiv haben wir in diesem Jahr ein Bild von der Künstlerin Dagmar Bogattke mit Ansichten aus Sendenhorst und Albersloh gestalten lassen. Frau Bogattke hat uns ihr Entwurfsskizzen ebenfalls zur Verfügung gestellt, so dass man Details aus dem Bild  zuordnen und so die Entstehung des Bildes noch einmal miterleben kann.

Die Kalender können auch jetzt schon über unsere Kontaktseite unter Angabe des Namens, der Adresse, der E-Mail-Adresse und der Anzahl der Kalender vorbestellt werde. (Die Daten werden nur zur Information der Verfügbarkeit des Adventskalenders genutzt.)

 

Die „Spielregeln“ des Adventskalenders

Der Adventskalender

wird von der Bürgerstiftung Sendenhorst Albersloh herausgegeben. Der Erlös wird ausschließlich den satzungsgemäßen Zwecken zufließen.

Die Bedingungen

Die Auflage umfasst 2.000 Kalender. Jeder Kalender hat eine Gewinnnummer auf der Vorderseite. Alle Kalender die verkauft werden, nehmen an einer Verlosung teil. Die unverkauften Exemplare werden vor der Auslosung vernichtet. Der Preis eines Kalenders beträgt 5,00 €.

Die Ziehung der Nummern erfolgt Ende November. Hierbei wird jedem zur Verfügung gestellten Gewinn eine Kalendernummer zugelost, so dass es pro Tag mehrere Gewinner gibt. Die jeweiligen Gewinne sind hinter jedem Kläppchen sichtbar. Die Bekanntgabe der Gewinnnummern erfolgt allerdings erst an den jeweiligen Tagen im Dezember.

Die Spender und Sponsoren werden mit deren Einverständnis auf der Rückseite des Kalenders genannt.

Die Gewinne

Bei den Gewinnen handelt es sich um Sachpreise oder Gutscheine. Geldgewinne werden nicht verlost. Die Gewinne werden gespendet oder aus gesponserten Barbeträgen erworben. Mit Aushändigung des Sachpreises oder des Gutscheins gilt der Gewinn als angenommen. Mit der Veröffentlichung der Gewinnnummern wird angegeben, wo und wie diese Preise abgeholt werden können. Die Gewinne werden gegen Vorlage des Originalkalenders mit der entsprechenden Gewinnnummer bei den angegebenen Stellen bis 31. Januar 2019 (Ausschlussfrist) eingelöst. Eine Auszahlung der Gewinne in bar ist nicht möglich.

Nicht abgeholte Gewinne verfallen. Die Auslosung erfolgt unter Ausschluss des Rechtsweges.

Veröffentlichung der Gewinnnummern

1. in den Westfälischen Nachrichten
2. im Internet unter: www.buergerstiftung-sendenhorst-albersloh.de/adventskalender
3. Durch Aushang an öffentlicher Stelle in Sendenhorst und Albersloh

Wo ist der Kalender zu erwerben?

Der Verkauf der Adventskalender startet ab dem 5.Oktober 2018 mit einer Verkaufsaktion auf dem Wochenmarkt in Sendenhorst und danach in mehreren Verkaufsstellen in Albersloh und Sendenhorst

Sammelbestellungen im Internet unter buergerstiftung-sendenhorst-albersloh.de/kontakt

Gibt es eine Spendenquittung für die Käufer des Kalenders?

Da es sich bei der Adventskalenderaktion um eine Ausspielung/Lotterie handelt, kann für den Kauf von Kalendern keine Zuwendungsbescheinigung erteilt werden. Die Bürgerstiftung Sendenhorst Albersloh kann aber über schriftlich bestellte Adventskalender eine Rechnung nach steuerlichen Vorschriften erstellen.