StartseiteDie StiftungFördermaßnahmen und ProjekteMitwirkenAktuellesDownloadsKontakt

Wasserski mit der Bürgerstiftung

50 Kids ab 9 Jahren im nassen Element

Optimale Bedingungen herrschten beim Ausflug zur Wasserskianlage in Hamm-Uentrop für 50 Kinder aus Sendenhorst und Albersloh am Dienstag. Die Veranstalter,  die Bürgerstiftung Sendenhorst und Albersloh in Kooperation mit dem Jugendwerk und dem Lokalen Bündnis für Familien FIZ e.V., strahlten mit der Sonne um die Wette.

Der Bus war bis auf den letzten Platz besetzt, als man am späten Vormittag nach Hamm aufbrach. Dort angekommen, wurden alle Kinder mit Schwimmwesten und Wasserskiern ausgestattet, und die erste Gruppe bekam ihre Einführung und ein kurzes Trockentraining. Sofort danach ging es auch schon auf die Bretter und zur Wasserskianlage, die ähnlich wie ein Skilift funktionierte.  Ab in die Hocke und rauf ging es aufs Wasser; oft zuerst aber schnell erst einmal wieder unter Wasser. Mit ein wenig Übung klappte es bald deutlich besser und nach wenigen Runden sah man schon die ersten Faxen und kontrollierten Fontänen der übers Wasser dahin jagenden Jungen und Mädchen.
Ein geselliger Imbiss mit Pommes und Bratwurst unterbrach das lustige Treiben und dann ging die zweite Gruppe an den Start. Auch sie bot einen hohen Unterhaltungswert mit den obligatorischen spektakulären Fehlstarts. Wie schon am Morgen zeigten sich schnell Lernfortschritte und nun dauerte das Anstehen immer länger, weil oft erst nach den maximal 5 Runden wieder ein Schleppseil frei wurde.
Die gesamte sehr gepflegte Anlage in Hamm bot neben Fuß- und Volleyballplatz natürlich auch ein weiteres Seestrandbad, in dem die Kids sich immer wieder erfrischen und erholen konnten. Der Tag verging wie im Flug, schon stand der Bus wieder bereit und lebhaft die Tageseindrücke beschwatzend traf man wieder in Sendenhorst und Albersloh wieder ein.

„Wir wollten Kinder aus beiden Ortsteilen sich kennenlernen lassen, wir wollten ein Angebot mit besonderem Spaßfaktor für die Kids und für die Eltern ein niedrigschwelliges Betreuungsangebot in den Sommerferien machen. Dass uns das dieses Jahr so perfekt gelungen ist, freut uns sehr“, meinten Hubert Böcker, Timo Schmecken und Heinz Wenker von der Bürgerstiftung. Stephanie Herrera Riekens vom Jugendwerk und Eva Rüschenschmidt vom Lokalen Bündnis freuten sich ebenso über die gelungene Ferienaktion, die Lust auf mehr machte.