StartseiteDie StiftungFördermaßnahmen und ProjekteMitwirkenAktuellesDownloadsKontakt

Konzentration, Bogenschießen und vieles mehr

Fotos: Heinz Wenker

Die Bürgerstiftung Sendenhorst Albersloh beteiligte sich nach der gelungenen Premiere im vergangenen Jahr auch diesmal an den Sommerferienprogrammen Sommerlaune 2012 Sendenhorst und Ferienspiele Albersloh. Nach dem Ausflug ins Kletterzentrum 2011 ging es diesmal für 45 Kinder aus beiden Ortteilen gemeinsam zum Bogenschießen an den Möhnesee. Mit von der Partie waren auch einige der Tschernobyl-Kinder, die derzeit in Albersloh gastieren.

Dort erwartete die Kinder ein spannender Tag, wobei die angebotenen Workshops, denen die Teilnahme schon lange entgegen gefiebert hatten, am Ende alle Erwartungen bei weitem übertrafen. Das Team der Bogenschule Do Kan Yo stellte das komplette Übungsgerät und durch kompetente und verständliche Anleitung waren die Kinder in kurzer Zeit in höchster Konzentration und Körperspannung. Meditative und intuitive Komponenten in der Anleitung waren der Schlüssel zu dieser Konzentration und Körperspannung. Am Ende führte dies zu ganz beachtlichen Lernfortschritten und schon nach kurzer Zeit trafen die allermeisten Pfeile schon die Zielscheibe.

Aber auch um den Bogenschieß-Workshop herum wurde keinem langweilig, denn es gab eine ganze Menge zu entdecken. Der Workshop fand in Böecke am Möhnesee statt und in schönem Hof-Ambiente warteten nicht nur viele Tiere darauf, entdeckt zu werden, sondern auch die Teichanlage und liebevoll gestaltete Räume lockten die Teilnehmer magisch an. Für das leibliche Wohl war am Mittag mit einem zünftigen Grillen gesorgt.

Während eine Gruppe beim Bogenschießen ihre Zielfertigkeiten unter Beweis stellen konnte, machte sich jeweils die andere Gruppe auf den Weg, um den nahe gelegenen Bismarckturm zu besichtigen. Dort erwartete die Besucher ein toller Ausblick, wobei leider Sendenhorst und Albersloh in Blickrichtung Norddeutsche Tiefebene im Regendunst nicht auszumachen waren. Der Blick in Richtung Deutsches Mittelgebirge und Teutoburger Wald war hingegen frei und herrlich. Die anschließende Besichtigung der Staumauer am Möhnesee und der Rundgang um das Ausgleichsbecken rundeten den Tag trotz des zwischenzeitlichen Regens ab und machten ihn zu einem tollen Erlebnis für alle Teilnehmer. Letztlich schadete das Wetter insbesondere den Workshops nicht, da sie teilweise auch im Innenbereich stattfinden konnten.